19. Die indirekte Rede mit Konjunktiv I

„Was hat sie dir gesagt?“ – „Sie sagte, sie sei krank und komme deshalb nicht.“
Wenn du etwas wiederholen möchtest, was eine andere Person gesagt hat, benutzt du die indirekte Rede. Dabei solltest du einige Dinge beachten: 

Als allererstes solltest du dir überlegen, ob du das Pronomen ändern musst. Ist die Originalaussage in der direkten Rede also: 

Präsident: „Wenn ihr mich wählt, helfe ich euch allen.“

Dann heißt der Satz in der indirekten Rede: 

Der Präsident sagte, wenn wir ihn wählen würden, helfe er uns allen.“

Manchmal müssen wir auch die Zeit- oder Ortsangaben anpassen. 

Zum Beispiel: 

Direkte Rede: Theresa: „Ich war doch gestern hier!“
Indirekte Rede: Laura: „Theresa sagt, sie sei am vorherigen Tag dort gewesen.“

Versetz dich also am besten immer in die Situation, um herauszufinden, welche Pronomen oder Angaben du ändern musst. 

Wie du in den Beispielen sicher schon gemerkt hast, wird die Verbform auch verändert. Hier benutzen wir den Konjunktiv I. 

Den Konjunktiv I bildest du so: 
Verbstamm + Konjunktiv I-Endung: 

ich

mache

du

machest

er/sie/es

mache

wir

machen

ihr

machet

sie/Sie

machen

Wie du sicher merkst, gibt es einige Verbformen, die identisch wie im Indikativ Präsens sind. 

Hier benutzt du die Konjunktiv-II-Form:
Und hey! Du hast Glück! Es gibt hierbei nur eine einzige Ausnahme. Super, oder? Schau dir das Verb sein also genau an: 

ich

sei

du

seist

er/sie/es

sei

wir

seien

ihr

seiet

sie/Sie

seien

Nur noch eine kleine Sache solltest du beachten: Möchtest du indirekte Fragen formen, dann wird aus der Frage ein Nebensatz.
Das Verb rutscht also ans Ende des Satzes, wie in den Beispielen:

Direkte Frage: Peter: „Wann fährst du los?“
Indirekte Frage: Peter fragte mich, wann ich losfahren würde. 

Direkte Frage: Felix: „Kommt Julia mit?“
Indirekte Frage: Felix fragte mich, ob Julia mitkomme. 

Bei Ja/Nein-Fragen, brauchst du das Wörtchen „ob“

Und? Was meinst du? Gar nicht so schwer, oder? Zeig es uns in den Übungen. 

de_DE_formalGerman

get in touch with us.

fsdfsdfsd

Willst du mehr Sicherheit in deinem Alltag auf Deutsch? Dann lerne in unserem Kurs, wie du angstfrei und selbstbewusst den Alltag auf Deutsch leben kannst.

Das erwartet dich:

  • 15 Lektionen zu Alltagsthemen, die Deutschlernenden Unsicherheiten bereiten
  • Übungen, Videos, Audios und Tipps
  • Teilnahme ab Niveau A2 bis C2 möglich
  • keine festen Kurszeiten, Lernen im eigenen Tempo

In 21 Tagen zu mehr Sicherheit im Alltag auf Deutsch!

Sei dabei, wenn die nächste 3-Wochen-Challenge startet!

Trag dich noch bis zum 30.06. in die Warteliste ein. Zum Kursstart im Juli erhältst du deinen Rabattcode und die Überraschungslektion per Mail.

Du musst jetzt noch nichts zahlen! Du kannst den Kurs ab 01. Juli kaufen.