22. Sprichst du Denglisch?

„Meinen neuen Job mache ich komplett im Homeoffice. Das finde ich echt chillig.
Da kann ich nachmittags etwas mehr relaxen. Auch alle meine Meetings finden online statt, da brauche ich nur einen Laptop und Headphones.“ 

Erzählt dir jemand so von seinem Arbeitsalltag, fragst du dich sicher, ob die Person gerade wirklich Deutsch oder doch Englisch spricht. Gerade in der modernen und auch Computersprache benutzen wir Deutschen nämlich jede Menge englische Wörter. Und diese Mischung aus Deutsch und Englisch nennen wir umgangssprachlich auch Denglisch.

Natürlich solltest du aber trotzdem weiter Deutsch lernen, denn das klappt natürlich nicht mit allen Wörtern. Einige häufige Wörter und Sätze mit ihrer deutschen Übersetzung zeigen wir dir hier.

Bei den meisten Jobs (den Arbeitsplätzen) solltest du gut im Team (in der Gemeinschaft) arbeiten können.
Im Meeting (in der Besprechung) notierst du dann häufiger mal was auf einer Flipchart (auf einem Tafelschreibblock) oder deinem Laptop (tragbaren Rechner). Feedback (deine Rückmeldung) könnt ihr dann zusammen brainstormen (Ideen finden).
Und die Punkte, zu denen ihr nicht gekommen seid, notiert als Reminder (als Erinnerung) für das nächste Meeting.

Was machst du gerne im Alltag? Gehst du gerne shoppen (Kleidung einkaufen)? Zockst du lieber Videogames (Videospiele)?
Oder schaust du dir doch lieber eine Show (eine Sendung) auf deinem Tablet an? Tablet hat zum Beispiel gar keine deutsche Übersetzung. Es wäre literal eine Tafel, das passt dann aber doch nicht so ganz.

Möchtest du mit dem Flugzeug woanders hinfliegen, kaufst du dir ein Ticket (eine Fahrkarte). Diese bekommst du meist am Service-Point (an der Servicestelle), per App (Anwendungssoftware), auf der Website (auf der Internetseite) oder per Hotline (Servicenummer). Vor dem Abflug solltest du deinen Check-In machen (einchecken) und pünktlich am Gate (Flugsteig) sein.

Ach und pass auf! Wir benutzen auch einige Pseudoanglizismen. Das sind Wörter, die zwar Englisch klingen, aber das gar nicht sind:

Das Handy wäre auf Englisch nämlich gar nicht „the handy”, sondern „the mobile phone”, der Beamer wäre „the video projector” und der Kicker wäre „table football”.

Gar nicht so einfach, oder? Aber mit ein bisschen Übung bekommst du das sicher auch hin. Zeig es uns doch in den Übungen!

 

de_DE_formalGerman

get in touch with us.

fsdfsdfsd

Willst du mehr Sicherheit in deinem Alltag auf Deutsch? Dann lerne in unserem Kurs, wie du angstfrei und selbstbewusst den Alltag auf Deutsch leben kannst.

Das erwartet dich:

  • 15 Lektionen zu Alltagsthemen, die Deutschlernenden Unsicherheiten bereiten
  • Übungen, Videos, Audios und Tipps
  • Teilnahme ab Niveau A2 bis C2 möglich
  • keine festen Kurszeiten, Lernen im eigenen Tempo

In 21 Tagen zu mehr Sicherheit im Alltag auf Deutsch!

Sei dabei, wenn die nächste 3-Wochen-Challenge startet!

Trag dich noch bis zum 30.06. in die Warteliste ein. Zum Kursstart im Juli erhältst du deinen Rabattcode und die Überraschungslektion per Mail.

Du musst jetzt noch nichts zahlen! Du kannst den Kurs ab 01. Juli kaufen.