24. Präfixe von gehen

Ich gehe in den Supermarkt. Ich gehe in die Sprachschule. Ich gehe nach München. Das Verb „gehen“ kennt ihr sicher alle.
Doch vielleicht wisst ihr nicht, wie vielseitig dieses Verb sein kann. „Gehen“ kann seine Bedeutung nämlich je nach Präfix verändern. Wird das Verb dadurch trennbar, dann steht im Partizip II die Silbe „ge-“ zwischen Präfix und Verb.

Einige häufige Formen zeigen wir dir hier: 

eingehen (eingegangen) 

Gießt ihr eure Pflanze nicht oft genug, werden sie braun und sterben schließlich langsam. Sie gehen also ein. 

= langsam sterben 

abgehen (abgegangen) 

Du bist auf einer Party und dein Freund Lukas geht richtig ab. Er feiert ausgelassen und hat einfach richtig viel Spaß. 

= Party machen 

umgehen (umgangen) 

Nach einer Diskussion mit deinem Partner möchtest du einem größeren Streit aus dem Weg gehen. Also entschuldigst du dich zum Beispiel und umgehst so ein größeres Problem. 

= etwas vermeiden 

rausgehen (rausgegangen) 

Seit du im Homeoffice bist, bist du den ganzen Tag zuhause und musst dich abends richtig zwingen, mal rauszugehen. Ein bisschen frische Luft muss aber sein. 

= nach draußen gehen 

reingehen (reingegangen)

Langsam wird immer kälter in Deutschland. Außerdem regnet es und du bist ziemlich nass. Du kannst es kaum erwarten, reinzugehen und dich aufzuwärmen. 

= nach drinnen gehen 

raufgehen (raufgegangen) 

Im Supermarkt findest du die Tiefkühlabteilung im Obergeschoss. Du musst also erstmal raufgehen, zum Glück gibt es einen Aufzug! 

= nach oben gehen

runtergehen (runtergegangen)

Die Kasse des Supermarkts ist dann aber unten. Also los, geh wieder runter zum Bezahlen! 

= nach unten gehen 

ausgehen (ausgegangen) 

Es ist Freitagabend, jippieh! Endlich kannst du mit deinen Freunden ein bisschen ausgehen und durch die Bars ziehen. 

= zu einer Abendveranstaltung gehen, Party machen 

Alles klar? Dann teste dein Wissen jetzt mit den Übungen!

de_DE_formalGerman

get in touch with us.

fsdfsdfsd

Willst du mehr Sicherheit in deinem Alltag auf Deutsch? Dann lerne in unserem Kurs, wie du angstfrei und selbstbewusst den Alltag auf Deutsch leben kannst.

Das erwartet dich:

  • 15 Lektionen zu Alltagsthemen, die Deutschlernenden Unsicherheiten bereiten
  • Übungen, Videos, Audios und Tipps
  • Teilnahme ab Niveau A2 bis C2 möglich
  • keine festen Kurszeiten, Lernen im eigenen Tempo

In 21 Tagen zu mehr Sicherheit im Alltag auf Deutsch!

Sei dabei, wenn die nächste 3-Wochen-Challenge startet!

Trag dich noch bis zum 30.06. in die Warteliste ein. Zum Kursstart im Juli erhältst du deinen Rabattcode und die Überraschungslektion per Mail.

Du musst jetzt noch nichts zahlen! Du kannst den Kurs ab 01. Juli kaufen.