8. Eine perfekte Aussprache ist nicht das A und O.

“Ohne eine perfekte Aussprache wirst du nicht ernst genommen.” oder “Die richtige Aussprache ist das A und O beim Deutschlernen.” Solche Aussagen hören wir in letzter Zeit öfter. Doch stimmt das wirklich? Muss man wirklich “perfekt” sprechen?
Wir sagen: NEIN!

Warum?

Wir haben in den letzten Jahren mehreren tausend Schüler:innen die Deutsche Sprache beigebracht. Keiner (wirklich keiner!) davon hatte jemals das Problem, dass er/sie aufgrund seiner schlechten Aussprache nicht von seinen Mitmenschen verstanden oder sogar ausgelacht wurde.

Ist Aussprache also gar nicht wichtig?

Versteh uns bitte nicht falsch: Auch wir finden, dass eine gute Aussprache wichtig ist. Zum einen, um von anderen verstanden zu werden, zum anderen, um sich selbst wohl und selbstbewusst beim Sprechen auf Deutsch zu fühlen. Auch wir machen mit unseren Schüler:innen im Unterricht Aussprachetraining und sind der Meinung, dass man damit nie früh genug anfangen kann. 

Wenn du merkst, dass dich deine Gesprächspartner:innen aufgrund deiner Aussprache absolut nicht verstehen oder du dich einfach unwohl mit deinem Akzent fühlst, solltest du über ein Aussprachetraining nachdenken. Im Internet findest du von unseren Kolleg:innen dazu übrigens hervorragende Trainings.

Perfekte Aussprache im Berufsleben

Die Aussprache soll aber kein Grund sein, warum du Angst hast, auf Deutsch zu sprechen. 

“Ich will in einer Bank arbeiten und habe Angst, dass mich die Kund:innen nicht ernst nehmen.” – “Ich bin Anwältin und schäme mich, weil man oft meinen italienischen Akzent hören kann.” 

Natürlich ist es besonders im Berufsleben wichtig, kompetent und überzeugend zu sein. Für bestimmte Positionen mag eine hervorragende Aussprache sogar essenziell sein. 

Im Normalfall wird sich aber kein Arbeitgeber gegen dich entscheiden, weil du das “R” rollst oder weil man hören kann, dass du aus einem anderssprachigen Land kommst. Faktoren wie deine Berufserfahrung, dein Wissen, deine Sozialkompetenzen und deine Deutschkenntnisse sind für die Firma wesentlich wichtiger als eine vermeintlich perfekte Aussprache.

Akzent als Identitätsmerkmal

Ok, du hast einen Akzent. Na, und? Das ist total normal und ein wichtiger Teil deiner Identität. Wir als Deutsch-Muttersprachlerinnen finden es sogar sehr sympathisch, wenn man einen leichten Akzent hören kann. Das macht unsere Gesellschaft doch erst so bunt und vielfältig. Es wäre doch langweilig, wenn wir alle gleich wären.

Sieh dir zum Beispiel Arnold Schwarzenegger an. Unser “Arnie” ist wohl einer der bekanntesten Menschen auf der Welt. Obwohl er sehr jung nach Amerika ausgewandert ist, hat er seinen österreichischen Akzent bis heute nicht verloren. Und dennoch hat er es vom Bodybuilder, Schauspieler, Mister Universum und Politiker zum Gouverneur Kaliforniens geschafft. 

Siehst du? Niemand muss perfekt sein, um Erfolg zu haben.

Gibt es überhaupt die perfekte Aussprache?

Wir möchten dir mit diesem Beitrag Mut machen und dir zeigen, dass es wichtigere Dinge als eine “perfekte” Aussprache gibt.
Eine perfekte Aussprache gibt es unserer Meinung nach gar nicht: Selbst Deutsch-Muttersprachler sprechen oft undeutlich (“nuscheln”) und die Aussprache einzelner Wörter kann sich sogar von Region zu Region unterscheiden.

Was ist wichtiger als die perfekte Aussprache?

Wir finden: “Einfach machen!” ist der Schlüssel zum Glück. Trau dich, lass die Angst vor Fehlern nicht überhandnehmen.
Die meisten Deutschen freuen sich, wenn sie sehen, dass sich Menschen anderer Herkunft bemühen und gewillt sind, die deutsche Sprache zu lernen. Die meisten Deutschen wissen auch, dass die Deutsche Sprache nicht gerade zu den leichtesten Sprachen zählt. Und auch die Deutschen sprechen nicht perfekt. Behalte das immer im Hinterkopf und lass dir bitte nicht einreden, dass deine Aussprache perfekt sein muss. Du bist gut so wie du bist und kannst definitiv stolz auf dich sein! 🙂

Wie kann ich mich im Alltag sicherer fühlen?

Wir finden es wichtig, auch mit geringen Deutschkenntnissen sofort zu versuchen, am Leben in Deutschland teilzunehmen.

Sprich so oft du kannst auf Deutsch, schreib ein deutsches Tagebuch, höre deutsches Radio, gucke die Nachrichten auf Deutsch oder führe Selbstgespräche.

Hab Geduld mit dir selbst!
Je intensiver du in deine deutschsprachige Umgebung eintauchst, desto schneller wirst du positive Ergebnisse sehen.

Wenn du gerne mit uns lernst, freuen wir uns sehr, wenn du an unserer 3-Wochen-Challenge teilnimmst. Darin bereiten wir dich gezielt auf typische Alltagssituationen vor und wollen dir mehr Sicherheit beim Sprechen geben. Du wirst 21 Tage lang täglich eine neue Lektion bearbeiten und so deinen Wortschatz erweitern und natürlich dein Selbstbewusstsein stärken! Hier geht’s zur Anmeldung.

de_DE_formalGerman

get in touch with us.

fsdfsdfsd

Willst du mehr Sicherheit in deinem Alltag auf Deutsch? Dann lerne in unserem Kurs, wie du angstfrei und selbstbewusst den Alltag auf Deutsch leben kannst.

Das erwartet dich:

  • 15 Lektionen zu Alltagsthemen, die Deutschlernenden Unsicherheiten bereiten
  • Übungen, Videos, Audios und Tipps
  • Teilnahme ab Niveau A2 bis C2 möglich
  • keine festen Kurszeiten, Lernen im eigenen Tempo

In 21 Tagen zu mehr Sicherheit im Alltag auf Deutsch!

Sei dabei, wenn die nächste 3-Wochen-Challenge startet!

Trag dich noch bis zum 30.06. in die Warteliste ein. Zum Kursstart im Juli erhältst du deinen Rabattcode und die Überraschungslektion per Mail.

Du musst jetzt noch nichts zahlen! Du kannst den Kurs ab 01. Juli kaufen.