3. Die Deutschen und das Essen

“Die Deutschen essen doch nur Sauerkraut.” – “Außer Wurst gibt es in Deutschland nichts zu essen.” Diese oder ähnliche Sätze hast auch du bestimmt schon oft über die deutsche Küche gehört. Doch stimmt dieses Vorurteil wirklich? Wir wollen dir in diesem Blogbeitrag zeigen, dass die deutsche Küche aus viel mehr besteht, als nur diesen beiden Gerichten.

Wusstest du, dass es in Deutschland mehr als 300 Restaurants mit einem Michelin-Stern gibt? Deutsches Essen kann sehr vielseitig sein und regional sehr stark variieren. Wir möchten dir heute 5 traditionelle, regionale Gerichte vorstellen, die du vielleicht noch nicht kennst.

Das Krabbenbrötchen

Wir beginnen in Norddeutschland: Besonders an der Nordseeküste sind Krabbenbrötchen ein beliebtes Gericht. Wenn du gerne Fisch und Meeresfrüchte magst, solltest du es dir also auf keinen Fall entgehen lassen. Die frischen Krabben werden in einem knusprigen Brötchen serviert. Meistens dürfen dabei auch knackige Salatblätter oder ein gekochtes Ei nicht fehlen. 

Die Maultaschen

In der Region Schwaben werden gerne Maultaschen gegessen. Darunter versteht man Taschen aus Nudelteig, die mit unterschiedlichen Zutaten gefüllt werden. Oft besteht die leckere Füllung aus Fleisch, Zwiebeln und Brötchen, es gibt aber auch vegetarische Varianten mit Käse und Spinat. Maultaschen kann man auf verschiedene Art und Weise essen: Sie schmecken sowohl in der Suppe als auch gebraten aus der Pfanne.

Die Frankfurter Grüne Soße

Ein sehr beliebtes Gericht aus Frankfurt ist die Frankfurter Grüne Soße. Für die Herstellung der Soße verwendet man traditionell sieben Kräuter: Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch (keine Angst, die meisten dieser Namen gehören nicht zum Grundwortschatz :). Man isst die Soße üblicherweise zu hartgekochten Eiern und Salzkartoffeln.

 

Der Germknödel

Im Süden Deutschlands und in Österreich werden als Süßspeise gerne Germknödel serviert. Das sind süße Knödel (oft auch “Klöße” genannt), die aus Hefeteig hergestellt werden und mit Pflaumenmus gefüllt sind. Kurz vor dem Servieren werden sie mit heißer Butter übergossen und mit einer Mischung aus Mohn und Zucker bestreut. Germknödel sind sehr gut sättigend und werden deshalb meistens als Hauptspeise gegessen. 

Die Soljanka

Ein beliebtes ostdeutsches Gericht ist die Soljanka. Vielleicht erkennst du schon, dass der Name gar nicht typisch deutsch klingt. Dieses Gericht gibt es in Deutschland seit der DDR-Zeit und wurde aus Osteuropa “importiert”. Es handelt sich dabei um eine säuerlich-scharfe Suppe mit Kraut, saurer Sahne und Gewürzgurken. 

Na, bist du neugierig geworden? Welches Gericht würdest du gerne probieren? Oder kennst du vielleicht noch typische andere deutsche Gerichte?

In den Übungen kannst du jetzt deinen Wortschatz und die Grammatik trainieren. Viel Spaß!

Wenn du uns unterstützen möchtest, freuen wir uns sehr über einen Kaffee! 🙂 

de_DE_formalGerman

get in touch with us.

fsdfsdfsd

Willst du mehr Sicherheit in deinem Alltag auf Deutsch? Dann lerne in unserem Kurs, wie du angstfrei und selbstbewusst den Alltag auf Deutsch leben kannst.

Das erwartet dich:

  • 15 Lektionen zu Alltagsthemen, die Deutschlernenden Unsicherheiten bereiten
  • Übungen, Videos, Audios und Tipps
  • Teilnahme ab Niveau A2 bis C2 möglich
  • keine festen Kurszeiten, Lernen im eigenen Tempo

In 21 Tagen zu mehr Sicherheit im Alltag auf Deutsch!

Sei dabei, wenn die nächste 3-Wochen-Challenge startet!

Trag dich noch bis zum 30.06. in die Warteliste ein. Zum Kursstart im Juli erhältst du deinen Rabattcode und die Überraschungslektion per Mail.

Du musst jetzt noch nichts zahlen! Du kannst den Kurs ab 01. Juli kaufen.